UV-Entkeimungsanlagen

UV-Reaktoren werden zur chemikalienfreien Entkeimung des Wassers eingesetzt. Wasserführende Systeme bieten ideale Lebensbedingungen für Mikroorganismen. Ein ungehindertes Wachstum führt häufig zu Betriebs-störungen und Schäden. Viele organische biozide Wirkstoffe sind wegen ihrer aquatischen Toxizität, besonders auch auf die empfindlichen Leucht-bakterien des Luminiszens - Tests, der nach dem Wasserhaushaltsgesetz bei Direkteinleitung vorgeschrieben ist, nur bedingt einsatzfähig. Auch bei der Raumbefeuchtung mit Luftwäschern wird zunehmend auf den Einsatz bakterizider chemischer Wirkstoffe verzichtet.

Die Alternative ist die UV-Entkeimung, die eine Zellschädigung der Bakterien im UV - bestrahlten Wasser bewirkt. Dadurch sterben die Populationen von Mikroorganismen in kurzer Zeit ab, ohne das Leben außerhalb des Reaktors zu gefährden. 

Dieser Vorteil kann sich allerdings auch nachteilig auswirken denn nur das Wasser am Reaktorausgang ist keimfrei. Im System vorhandene Bakterien-herde sind kaum zu beseitigen. Das Umlaufwasser muss daher ständig keimarm gehalten werden, um Ablagerungen sesshafter Bakterien zu ver-meiden. 

Durch die kompakte Bauweise ist die UV-Entkeimung in bestehende Anlagen leicht nachrüstbar. Wegen der geringen Betriebskosten ist das Verfahren zudem kostengünstig.